DSC_8004_1038_Warmfilter

Musik zum Innehalten und Still werden

DSC_8029_kleiner

Während wir gemeinsam singen, oder du nur still zuhörst, können wir ein heilsames Geschehen willkommen heissen, in dem wir erlauben, dass alle Sorgen, Zweifel, Ängste usw. durch DAS, was wir so gemeinsam empfangen können, ersetzt wird.

 

Die Erfahrung von unbegrenztem Frieden, bedingungsloser Liebe und stiller Freude ist ein natürliches Ergebnis des Miteinander Teilens der hilfreichen Gedanken, wie sie in den Mantras und Liedern vorkommen und wiederholt werden.

 

Somit benützen wir unsere Musik als Transportmittel, um innezuhalten, still zu werden, gütig und heilsam auf die Welt zu schauen; denn es gibt diesen Stillen Ort in jedem von uns, in dem wir jetzt – einen Augenblick – erleben können, dass alles gut ist und alles heilen kann. Deshalb machen wir Musik, und diese Freude möchten wir mit euch teilen.

Dieses Video wurde am Mölmeshof im Dezember 2014 aufgenommen

Einige Lieder, die wir singen sind auf Sanskrit, der ursprünglichen Sprache der Mantras. Es sind meistens einfache Silben, die dich klanglich tragen. Ein Mantra ist wie eine Erinnerung, ein Gebet, d. h. ein wahrer Gedanke, den wir geben, um ihn im selben Moment wieder zu empfangen.

CIMG2767

Der Leitfaden, der durch die Mantras und Lieder mit den Ideen von Heilung, Frieden, Vergebung, Güte, Transformation etc. gewoben wird, hilft uns genau das zu praktizieren, um es zu empfangen, zu geben und unmittelbar innere Freude zu erfahren.

Manche Lieder singen wir vollständig gemeinsam, andere singen wir im „Kirtan“ (Wechselgesang). Bei anderen Liedern hast du die Möglichkeit nur still dazusitzen und zuzuhören.

Du bist sehr willkommen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gemeinsam leben, gemeinsam heilen.