Die letzten Minuten von der Session zur Lektion 305:

» Mein sündenloser Bruder ist mein Führer zum Frieden «

Wenn ich die Fehler meines Bruders in meinem Geist berichtigt habe, dann ist er sündenlos und führt mich zum Frieden. Ist doch ganz klar, da gehörst du ja hin, Bruder. Denn nur von da aus kannst du weiter im Frieden vergeben und diesen Frieden, deinen Frieden, der Welt schenken.

Lass uns froh um diesen Trost sein, lehn diesen Trost nicht ab, nur wenn du anderen zeigst, dass du diesen Trost angenommen hast, dass du ihn gefunden hast, du diesen Trost gefunden hast, du derjenige der anscheinend so viel schlimmes getan hat … wenn einer von Millionen, der so viel schlimmes getan hat, wie es alle anderen auch getan haben, wenn du Trost gefunden hast, dann gibt es Trost für jeden. Wenn du zeigst, dass du Trost gefunden hast, und es wagst ihn zu geben, erst dann kann ein anderer diesen Trost irgendwann auch akzeptieren. Also braucht er dich, wenn du aber selbst verzweifelt bist … wie will ein Verzweifelter einem Verzweifeltem Trost geben? Es ist jeder verzweifelt, also zeig du, dass du getröstet worden bist. Es ist jeder gekränkt worden und jeder hat gekränkt, also zeig du, dass dir vergeben worden ist und vergib anderen ganz genauso. Und dann durchschreiten wir diesen Schleier und gehen mitten durch die Angst durch, ohne dass diese uns irgendetwas anhaben kann, weil sie jetzt unmöglich geworden ist, weil wir jetzt überhaupt keinen Grund mehr dafür haben, weil es denn jetzt nicht mehr gibt, den Grund.

Und da brauchst du Disziplin, weil das Ego dich immer wieder ins Leid zerren will. Und dir zeigen will da gehörst du hin, in die Verzweiflung gehörst du, in die Schuld gehörst du. Du brauchst Disziplin um in der Freude zu bleiben, in der Sündenlosigkeit, in der vollkommenen Liebe.

Lass uns immer wieder daran erinnern: » Ich bin das heilige Zuhause von Gott selbst «, da gehöre ich hin, mir dir zusammen.  Das ist mein Zuhause und deines auch und da ist die Angst der Fremde. Lass uns da eine Weile bleiben und alle genau da willkommen heißen. Und wenn sie es noch nicht wagen dort einzutreten, dann lade sie durch deine Vergebung ein. Und zeig ihnen, dass du dort Zuhause bist, sie werden dich erkennen, egal wie lange es dauert. Sei willkommen Bruder, sei willkommen Zuhause.

Ein Gedanke zu „Die letzten Minuten von der Session zur Lektion 305:“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.