2 Gedanken zu „Interview mit Daniel“

  1. Lieben Dank Daniel und Danke Dir Jeanette,

    lasst uns Gott als einziges Ziel anerkennen und bittere Götzen und Welten aus Schatten können uns nicht mehr daran hindern, uns an IHN zu erinnern.

    Seid umarmt und gesegnet
    Karolin

  2. Ging mir ganz ähnlich so! War die letzten 4-5 Jahre damit beschäftigt, zu versuchen aus der Welt zu fliehen, indem ich täglich gekifft habe. War dann irgendwann so weit, dass ich aus Angst und Wut dem Thema gegenüber nachts manchmal schreckliche Wesen gesehen und gehört habe, was noch viel mehr Angst in mir verursacht hat. Als ich den Kurs angefangen habe, ist die Angst sofort verflogen und somit auch die Erscheinungen. Seit einem Monat habe ich, auch wie Daniel, kein Bedürfnis mehr zu giften und denke diesen „Suchtdämon“ überwunden zu haben. Ich hatte mir vorher einfach immer was von der Beziehung zum Dope erhofft und dachte so Geborgenheit zu finden. Dank dem Kurs weiß & merke ich jetzt, wer ich bin und dass ich durch Gott immer geborgen & geliebt bin!

    In Liebe Phil

    In Liebe Phil!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.