Sessions hören per Smartphone — Teil 2: Hören per WLAN

BhaktiWenn Bhakti mit Celian die Sessions bei sich in der Wohnung hört, nützt sie hierfür meist ihr iPad. „Ich höre lieber mit dem iPad als per Telefon, weil die Tonqualität viel angenehmer ist“, sagt sie. Auch ich höre die Sessions gern per WLAN über mein Smartphone, wenn ich beruflich unterwegs bin. Wenn man weiß wie, ist das sehr einfach und fast immer kostenlos. Dieser Artikel zeigt, wie’s geht.

Tablets? Smartphones? Eine kleine Begriffskunde

Verschiedene Smartphones
Smartphones
Tablet
Tablet

Wikipedia sagt, ein Smartphone ist im Prinzip ein normales Handy, mit dem man gut auf das Internet zugreifen kann. Ein Smartphone ist also ein Mini-PC und ein Handy, kombiniert in einem Gerät. Klassische Smartphones sind das iPhone von Apple oder die Galaxy-Serie von Samsung.

Ein Tablet ist (frei) nach Wikipedia ein sehr flacher und leichter Computer mit Touchscreen und ohne mechanische Tastatur. Von der Größe her rangieren die meisten Tablets irgendwo zwischen einem DIN-A5 und einem DIN-A4-Blatt, z.B. das iPad von Apple und die Galaxy-Tab-Serie von Samsung.

Für diesen Artikel ist es egal, ob du ein Tablet und Smartphone verwendest. Wir sprechen der Einfachheit halber immer von Smartphones, meinen aber beides.

Drei Wege zum Mölmeshof

Es gibt prinzipiell drei Möglichkeiten, per Smartphone die Sessions vom Mölmeshof anzuhören:

1. Telefonisches Hören – Man kann mit dem Smartphone ein normales Telefonat führen, und so die Sessions hören – wie im ersten Teil der Serie beschrieben.

2. Hören per WLAN – Mit dem Smartphone per WLAN ins Internet gehen und so die Sessions anhören. Darum geht es in diesem Artikel.

3. Hören per Mobilfunk-Internet: Mit dem Smartphone per Mobilfunk ins Internet gehen und die Sessions anhören. Darum geht es im nächsten Artikel.

Welches Betriebssystem hat mein Gerät?

Für diese Anleitung musst du das Betriebssystem deines Smartphones kennen. Es gibt nämlich über 1000 verschiedene Smartphone- und Tablet-Modelle, aber nur drei verbreitete Betriebssysteme: iOS, Android und Windows Phone. Die folgende Tabelle hilft dir, dein Betriebssystem zu identifizieren.

Betriebssystem Erkennungsmerkmal Beispiele
iOS Alle Geräte von Apple iPad, iPhone, iPod touch overview_whatis
Windows Phone Markante Kachel-Optik Nokia Lumia windows-phone
Android (Fast) alle anderen Geräte Samsung Galaxy, HTC One, Sony Experia, uvm. android-telefone

Wenn du dir nicht sicher bist, hast du mit hoher Wahrscheinlichkeit ein Android-Telefon.

Nachdem du jetzt dein Handy-Betriebssystem kennst, können wir loslegen. Wir beginnen mit dem Archiv.

Aufgezeichnete Sessions hören

Das Archiv funktioniert auch am Smartphone
Das Archiv funktioniert auch auf dem Smartphone.

Um per Smartphone die Sessions aus dem Archiv zu hören rufst wie gewohnt die Archiv-Webseite auf, und klickst entweder auf „Session jetzt anhören“ oder auf „Session herunterladen“.

Unter iOS funktioniert nur „jetzt anhören“, weil iOS das Speichern von mp3-Dateien nicht erlaubt. Es gibt zwar eine Reihe von Apps, die das dennoch erlauben – allerdings sind alle mir bekannten zu „windig“, als dass man sie empfehlen könnte.

Unter Android geht auch das Runterladen von Sessions ohne Probleme. Wichtig ist hier, heruntergeladene Sessions nach dem Anhören wieder zu löschen. Grund ist, dass die mp3-Dateien meist im internen Speicher landen, und dort deswegen irgendwann kein Platz mehr für wichtige System- und App-Updates übrig bleibt. Wenn also eine entsprechende Meldung vom System kommt, wird es höchste Zeit, einige alte Sessions zu löschen.

Sessions live hören

Um die Sessions live auf dem Smartphone zu hören, gehst du wie folgt vor.

Mit XiiaLive kannst du unter Android die Sessions live hören.
Mit XiiaLive kannst du unter Android die Sessions live hören.

Schritt 1 — Player installieren: Zunächst brauchst du eine App, mit der du sogennante „Shoutcast-Streams“ wiedergeben kannst. Bei iOS ist diese direkt in den Internetbrowser integriert, so dass Besitzer von iPhone und iPad hier nichts weiter unternehmen müssen. Dies gilt allerdings nur bis zu IOS 10.0. Bei der Version 11.0 ist live hören nicht mehr mit dem Browser Safari möglich. Wenn du dir aber den Browser Puffin herunter lädst und dann dort unsere Website öffnest, kannst du wieder wie gewohnt die Sessions live hören. Für Android-Geräte empfehle ich die kostenlose App XiiaLive. Für das Windows Phone empfehle ich WeissIchNochNichtFolgtSpäter;). Diese App einfach installieren – unter Android im Play Store, bei Windows Phone im Windows Phone Store. Sobald die App installiert ist, kannst du zum nächsten Schritt übergehen.

Auf einen der beiden Blitze klicken.
Auf www.psychosophie.org auf einen der beiden Blitze klicken.

Schritt 2 — Anhören: Besuche die Webseite psychosophie.org und wähle rechts im Menu „Sessions“ und dann „Live-Übertragung“. Klicke auf eines der beiden Symbole mit dem Blitz und voilà – du bist live dabei. Beachte, dass das nur funktioniert, wenn eine Session läuft.

Wer sich gut auskennt und seine Shoutcast-App manuell konfigurieren will, findet die passenden Einstellungen in der folgenden Tabelle:

Shoutcast-Einstellungen des Kurs-Radios
Server URL Port Alternative Schreibweise
Server 1 78.129.228.187 8054 78.129.228.187:8054
Server 2 176.28.42.231 8000 176.28.42.231:8000

Das wars auch schon.

Zusammenfassung
In diesem Artikel haben wir gesehen, wie einfach man die Sessions mit seinem Smartphone oder Tablet per WLAN anhören kann. Wie eingangs erwähnt nutzen viele Hörer das als praktische und mobile Möglichkeit, um Michael in guter Tonqualität zu Hause oder unterwegs zu hören.

So gehts weiter…
Im nächsten Artikel beleuchten wir die Frage, wie du auch ganz ohne WLAN — per Mobilfunk-Internet — die Sessions hören kannst.

Kommentare willkommen!
Einfach einen Kommentar hinterlassen, wenn du noch irgendwelche Fragen oder Anregungen hast, oder bei dir irgendetwas nicht so klappt, wie es sollte.

6 Gedanken zu „Sessions hören per Smartphone — Teil 2: Hören per WLAN“

  1. Lieber Felix,
    danke danke – du hast es wirklich auf den Punkt gebracht und so einfach erklärt. Jetzt habe ich das erste Mal verstanden, das Android nichts anderes ist, wie Windows 7. Das eine beim Smartphone das andere beim PC. XiiaLive installiert und schon bin ich live mit euch am Mölmeshof bei den Sessions dabei. Jetzt gerade. Sei gesegnet.
    Sonnige Grüße aus Spanien Kerstin

  2. Huhu 🙂
    Ganz toll erklärt, vielen lieben Dank !!!
    Jetzt hab ich noch mehr Möglichkeiten Euch zu hören , freut mich…
    Ein Hinweis noch, falls mal die Frage auftauchen sollte…
    Konnte letzten Monat keine Session vernümpftig hören oder zu Ende hören…Nach langem suchen hab ich dann bemerkt, daß es an Avira, meinem Virenprogramm lag. Nach noch längerem Suchen hab ich dann da angerufen und erfahren, daß es tatsächlich an einem Fehler im Avira Programm liegt und dort alle fleißig an dem Programmfehler arbeiten.
    Nachdem ich nach Anweisung den Browserschutz durch doppelklick ausgeschaltet hatte, lief alles (auch die Sessions) wieder perfekt. Der Computerschutz ist auch durch den Echtzeitscanner noch gewahrt…Bis der Fehler behoben ist kann ich aber auch so weiter die Sessions verfolgen und Updates vornehmen…

    Könnte ja mal sein, daß sowas auch Andere betrifft…

    Herzliche Grüße aus Krefeld
    Simone

  3. Lieber Felix, ? Danke ! Du machst das alles ganz wunderbar! Ich bin begeistert über die vielen Möglichkeiten die Session zu hören! Viele lichtvolle Grüße Claudia ?✨

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.