Artikel-Serie: Sessions hören ohne Computer — Einleitung

Dass man die Sessions vom Mölmeshof per Computer live und als Aufzeichnung hören kann, hat sich mittlerweile weitgehend herumgesprochen.

Durch wiederkehrende Höreranfragen wurde mir klar, dass nicht ganz so bekannt ist, wie man die Sessions auch ohne Computer anhören kann.

Wozu das gut ist
Vielleicht hast du gerade keinen Zugang zu einem Computer, weil du unterwegs bist oder im Urlaub. Oder du hast überhaupt keinen Computer. Oder du möchtest die Session dort in deiner Wohnung hören, wo kein Computer steht. Oder …

Wie gesagt, ich bin schon oft angesprochen worden. Und will in den nächsten Tagen und Wochen die verschiedenen Möglichkeiten hierfür erklären.

Als ich damit begann, stellte sich schnell heraus, dass dies ein recht umfängliches Unterfangen wird. Und so entschloss ich mich, eine Artikel-Serie zu verfassen und sie hier schrittweise zu veröffentlichen.

Fünf Wochen – Fünf Artikel
Es wird jede Woche ein Artikel erscheinen. Im Laufe der Zeit werde ich so erklären, welche Möglichkeiten es gibt — und welche Vor- und Nachteile sie haben. Mein Ziel ist es, dass du anschließend die Sessions so hören kannst, wie es für dich hilfreich und praktisch ist.

Hier siehst du die vorläufige Planung:

Kommentare erwünscht!
In den Artikeln möchte ich auf das eingehen, was wirklich relevant ist für dich. Also nütz‘ gerne die Kommentarfunktion und schreib mir, was du noch wissen willst, was für dich funktioniert und wo es hakt. Ich freu mich auf deine Rückmeldung!

Am Montag legen wir direkt los mit dem Hören per Telefon – einer weithin unterschätzten Möglichkeit, die Sessions mobil zu hören.

Bis denne! :=) Felix

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.