Willkommen beim Kursradio

Nun ist es also soweit. Eine Idee, die mich eine ganze Weile schon begleitet und erfreut, nimmt ein Stück mehr Gestalt an – das Kurs-Radio.

Es geht um einen Radiosender, der dir und mir und jedem dabei hilft, den Kurs in Wundern ganz persönlich zu erfüllen. Das Kursradio ist also eine Lernhilfe für den jeweils individuellen Weg mit dem Kurs in Wundern. Es ist kein Zweck – sondern vielmehr lediglich ein Mittel zum Zweck.

Zu diesem Zweck senden wir täglich Michaels Sessions live vom Mölmeshof – jetzt schon seit einigen Jahren.

Oft, wenn ich in dieser Zeit nicht am Mölmeshof war, habe ich mir gewünscht, vielleicht noch nach der Session noch länger im Zendo „sein“ zu können. Ich möchte daher das Radio weiter ausbauen, zu weiteren Zeiten hilfreiche Angebote bereitstellen – vielleicht irgendwann den ganzen Tag an jedem Tag – who knows?

Konkret werde ich in der nächsten Zeit öfters vor oder nach der Session eine moderierte Kurs-Radiosendung anbieten, wo wir Musik hören und uns mit dem Kurs befassen. Wie beim Radio so üblich wird es Möglichkeiten geben, mitzumachen, sich auszutauschen, anzurufen, usw. Weitere Hinweise hierzu werde ich hier im Blog bereitstellen.

Da jedes Radio finanzielle Mittel braucht (schau z.B. mal auf das Foto) bin ich und sind wir auf deine Hilfe angewiesen. Momentan bieten wir alle Sendungen kostenlos und ohne Werbung an. Das funktioniert natürlich nur, wenn du selbst Verantwortung übernimmst — und Geld gibst. Michaels Aufruf schließe ich mich daher voll und ganz an.

Bis gleich, Bruder …

10 Gedanken zu „Willkommen beim Kursradio“

  1. Lieber Felix,
    ganz kurz eine Rückmeldung an dich!
    Deine Auswahlsessions passen für mich/meinen lernwilligen Geist perfekt! Die Session von gestern Abend habe ich gleich nochmal heute früh gehört/ „geistig inhaliert“. Ich kann mich nicht erinnern, von einer Session so berührt, so „geweitet“ worden zu sein wie von dieser!

    Ich bin gesegnet von meinen Brüdern, danke!
    Kurt

    NS.: Sehr gerne höre ich dich auch als „Kurs-Moderator“!

  2. Ein bisschen Geld für eine prima Idee!

    Der Spendenaufruf in Sachen Kursradio hat wohl nicht nur mich berührt!? Meine Reaktion: Ich gehe heute zur Sparkasse und richte einen Dauerauftrag (bis auf Widerruf) ein. So wird ein Betrag monatlich von meinem Konto auf das „Kursradio-Konto“ überwiesen. Ein kleiner Betrag zwischen z.B. 5,– Euro, 10,– Euro, 20,– Euro oder auch mehr, wird doch von uns sowieso oft viel weniger sinnvoll ausgegeben (verplempert!) oder nicht?
    Also wer mitmacht, tut das sicher für eine sehr hilfreiche „Sache“ für uns alle!

    Alles Liebe, ich bin gesegnet von meinen Brüdern…
    Kurt

      1. Kathy Schrieb gerade:

        hallo lieber felix, dein kursradio ist toll,danke.
        um wieviel uhr fängst du heute abend an? bei der Liveübertragung kommt nur deine Ansage und dann nichts mehr.

        ***
        Hi Kathy,

        ist schon vorbei heute. Ich hab heut nach der Session nur ganz kurz gemacht. Morgen (Dienstag) von 8-9 mach ichs wieder.

        Du kannst dir aber heute abend noch die Session-Aufzeichnung anhören — Die Session ist spitze.

        Love,

        Felix

  3. Liebe Brüder,

    ich habe keine Worte, mit denen ich ausdrücken kann, was ihr für meine Brüder und mich tut und bereits getan habt. Ich bin einfach nur dankbar und froh für das Einspielen der aufgezeichneten Session und, dass sie gehalten wurden und werden sowie dem Moderieren des Kursradios. Und ja, Felix die Session von gestern Abend ist spitze wie jede, der ich folgen durfte. Ich bin voller Freude dabei, um mit euch zu heilen und meinen Beitrag dazu zu leisten vergebend lachend und in Euro. Danke für euer Dasein. 🙂

    Seid gesegnet.

    Brigitte

  4. Felix und all die anderen.

    Alles Gute für Euer Vorhaben. Mir persönlich wird es jetzt aber zu viel. Seit einiger Zeit bemerke ich schon, dass da viel zu viel Aktion ist. Ruhe und Einsamkeit sind jetzt mein primäres Ziel, um besser nach innen hören zu können.
    Alles Liebe
    Karo

    1. Yes, my dear. Frei nach dem Handbuch: Manche Lernbeziehungen dauern einen Augenblick, manche eine ganze Weile und nur ganz, ganz wenige ein ganzes Leben. Wenn eine Beziehung erfüllt ist, ist sie erfüllt. In dankbar-verbundener Fröhlichkeit, Felix 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.