Lass uns glauben, Bruder!

Josef, ein Bruder aus der Schweiz, der uns gerade mit Simon ein paar Tage besucht, hat mir diesen schönen Auszug aus der Abendsession vom 26.11.2010 wieder in Erinnerung gebracht….

Lass uns glauben, Bruder!

VATER, ich glaube, dass DU uns alle vollkommen liebst.

Ich glaube, dass DU uns heilen willst.

Ich glaube, dass DU alle unsere Probleme durch uns lösen willst.

Ich glaube, dass wir alle glücklich werden sollen und dazu gehört, dass wir das Glück in einer Form erleben, in der wir es wahrnehmen können; und

ich glaube, dass wir DEINE LIEBE in einer Form erleben können, die wir wahrnehmen können.

Ich glaube, dass es nichts gibt, was nicht heilen kann.

Ich glaube, dass es nichts Totes gibt, das nicht wieder lebendig werden kann.

Ich glaube, dass alle Dinge möglich sind, von denen du willst, dass sie geschehen. Und da du uns alle als vollkommen liebend, vollkommen heilig und froh erschaffen hast,

glaube ich, dass du willst, dass diese Heilung, diese Liebe und diese Lebendigkeit durch uns geschehen soll.

Ich glaube, dass du jeden von uns trösten willst; jeden in der Form, in der es braucht, um zu erleben, dass er getröstet worden ist.

Ich hatte einst an die Angst geglaubt und sie wirklich gemacht. Ich will jetzt den Glauben an die Angst durch den Glauben an DEINE LIEBE vollständig ersetzen.

Ich will glauben, dass wir Wunder wirken können als Ausdruck unserer Liebe, die wir füreinander hegen.

Und ich danke DIR, dass DU uns diesen Glauben, indem alle anderen Eigenschaften vereinigt werden …, dass dieser Glaube bereits eine Gabe von DIR ist, die uns helfen kann, wenn wir sie nützen.

Wenn ich diesen Glauben einem Bruder schenke, wenn ich ihn ihm gebe, werde ich wieder empfangen, um ihn mit ihm teilen zu können.

Ich glaube, dass wir einander heilen können und es sogar sollen.

Auf allen Ebenen, auf denen uns irgendetwas fehlt, soll das ersetzt werden durch eine Gabe.

Ich bitte um die geistige Offenheit all meiner Brüder, um sich dafür zu öffnen. Und dann werden auch unsere Hände nie leer sein, sondern immer gefüllt.

Amen

3 Gedanken zu „Lass uns glauben, Bruder!“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.