Archiv der Kategorie: Erfahrungsbericht

Eine Mitteilung nach der Morgensession

Wir kommen immer tiefer in die Erfahrung der Worte die Michael in den Sessions lehrt – ein Bruder aus Berlin teilt dieses lernen mit uns und beschreibt was sie heute durch die Session erleben konnte.

Wir möchten die Nachricht die Michael heute nach der Morgensession ( vom 06.03.21) von einem Bruder empfangen hat mit euch teilen.

Lieber Michael, danke für die wunderbare , im wahrsten Sinne des Wortes, Morgensession. Ich konnte erleben wie ich eigentlich gar nichts tue, nur meinen Geist öffne und den HEILIGEN GEIST SEINE Arbeit tun lasse.
Es schien während- dessen einige Zeit schwer, mich nicht von Müdigkeit und Depression runterziehen zu lassen und mich immer wieder dagegen zu entscheiden mit der Lektion… diese Müdigkeit , diese Depression ist Ausdruck eines Zieles, das mich davon abhält , meine einzige Funktion anzunehmen.
Ich konnte den Ausdruck des Zieles des Todes bemerken und den Trotz damit Recht haben zu wollen. Aber das waren nur noch Fetzen, Krakelbilder in meinem Geist, die keine Macht (mehr) hatten und über die ich lachen kann.
Es wurde ganz hell in meinem Geist und alle Finsternis war vergangen und mit ihr Müdigkeit, Depression und Tod.
Auch das Gegenteil zu dieser Form zeigte sich in der Session, als Gedanken und Körperimpuls die Session, das Telefon auszumachen und mit dem Körper was zu tun, selber was zu machen.
An diesem Wort selber, konnte ich identifizieren wer da spricht und mich gegen den Körper Impuls entscheiden, die Lektion anwenden und die Wirkung, den Wunder impuls erleben. Der Körperimpuls war weg und im Geist ging sozusagen das Licht an. Und ich kann verstehen, ja klar, als Körper was zu machen hat ja bis zum Kurs für mich leben bedeutet.
Danke Bruder
und frohe Grüße B.


Grüße

von unserem Bruder Vinod aus Indien der uns vor kurzem auf dem Mölmeshof besucht hat


My dear Connie

My sincere apologies for the delay in writing to you.

I am in deep gratitude to you and your teacher Michael Ostarek and all the wonderful souls at the divine Centre.

It was a beautiful spiritual experience to listen to the powerful teachings shared in such a serene, loving and peaceful environment.

I am deeply grateful to Michael for sharing the wisdom in English for my benefit.

I wish and pray that you may attain the ultimate goal of experiencing every moment the inner divine peace, love and bliss in your spiritual journey.

With love and gratitude 🙏🏼

Mail an Michael – Freude, Dankbarkeit …

Die nachstehenden Zeilen hat Michael von Conny Z. erhalten. Wir freuen uns, diese Freude und Dankbarkeit hier mit euch teilen zu können.

Guten Morgen lieber Bruder,

ich vermag immer mehr und öfter einen Hauch dessen zu fühlen und zu spüren in Begegnungen, was du ansprichst.

Das Leben wird so freundlich und fröhlich, die Begegnungen so offenen Herzens.

Mail an Michael – Freude, Dankbarkeit … weiterlesen

In tiefer Demut

Vielen Dank an Beate Ludwig , dass sie diese Erfahrung hier mit uns teilen möchte:

Ich setzte mich hin, um meine stündliche Übungszeit zu lehren und ich beschloss, wie bei jeder Übungszeit, „ dies ist ein Neubeginn“. Ich lehrte die Lektion, als ob ich sie das erste Mal lehren würde, um mich anschließend dem Moment der Erfahrung hinzugeben. Ich wurde still. Ich wartete und war bemüht, alle Gedanken still werden zu lassen. Ich bat Jesus, die Kontrolle über mein Körper und meinen urteilenden Geist, zu übernehmen. Und ich wartete. Ich bat den Heiligen Geist: „ Heiliger Geist, ich bin so weit. Lehre mich dessen, was ich bin“. Und ich wartete. Und ich versuchte zu verstehen, was der Heilige Geist mir zu sagen versucht. Und dann hörte ich die Stimme meines Bruders: Gebe es auf. Versuche nichts zu verstehen. Du kannst es nicht verstehen. Lasse dich Lehren und gebe alles Verstehen auf. Hab nur Vertrauen, dass ER dich nur das lehrt, was für dich zum Besten ist.“

In tiefer Demut weiterlesen

VATER, ich bin bereit

Danke, an Beate für diesen Erfahrungsbericht!

Mir ist heute wirklich klar geworden, wie wenig der Kurs von mir verlangt.

Ich bin heute bei der Lektion 65 angekommen und es ist so viel seit dem geschehen. Habe täglich meine Gedanken vergeben, und die meiner Brüder. Alle und alles gesegnet. Liebe und Friede empfangen und mit allen geteilt. Die Vergangenheit und Zukunft vergeben und mit dem Heiligen Geist, Lektion für Lektion studiert und in Erfahrung gebracht. Ich höre täglich die Live-Sessions und mache auch dort meine Lektionen und empfange die Wirkungen, der Lektionen meiner Brüder vom Mölmeshof. Ich bin zutiefst dankbar, dass ihr diese Wunder mit mir teilt! VATER, ich bin bereit weiterlesen

Der Specht bringt mir den Schlüssel

Danke, lieber Bruder Rainer,  dass du diese Erfahrung hier mit uns teilst!

Der Specht bringt mir den Schlüssel

Wir, Beate und ich, haben seit einiger Zeit ein Futterhäuschen im Garten unserer Datsche in unmittelbarer Nähe vom Mölmeshof. Wir füllen es täglich mit großer Freude. Viele Vögel dürfen wir dabei beobachten, wie sie sich über das Futter hermachen. Eine wirklich neue Erfahrung für mich. Früher oder richtiger fast mein ganzes Leben habe ich so etwas nicht im Ansatz wahrgenommen. Was interessieren mich Vögel? Ich habe wichtigere Aufgaben. Der Kurs hat meine Wahrnehmung in kleinen Schritten geändert…..

Bei den regelmäßigen Besuchern des Futterhäuschens ist auch ein Spechtpärchen. Eine gefühlte Analogie zu Beate und mir. Der Specht bringt mir den Schlüssel weiterlesen

Kindererziehung mit dem Kurs

Vielen Dank an Astrid, die uns nachfolgenden Beitrag zur Verfügung gestellt hat:

Der Artikel von Robert Perry  von der Circle-Of-Atonement-Webseite (englisch) spricht für sich selbst. Ich habe mich ja immer und immer wieder gefragt, wie ich Ryan „Kurs-gerecht“ erziehen kann. Roberts Artikel gibt mir zwar auch keine Verhaltensregeln, jedoch hat er eine ganze Anzahl (wenn nicht sogar alle) Zitate vom Kurs, die sich mit Erziehung befassen, zusammengetragen. Wobei „Erziehung“ da als Wort nicht ganz passt. Das englische „parenting“ kommt da besser, denn es hat in erster Linie damit zu tun, wie sich die Eltern dem Kind zuwenden.

Er räumt auf mit unseren romantischen Ideen über Kinder und stellt sie unseren alltäglichen Empfindungen unseren Kindern gegenüber, die meist ja alles andere als romantisch sind. Stattdessen definiert er die Kindheit als ein Stadium intensiven Brauchens. Sie brauchen Hilfe für alles. Und was tun wir? Wir sind ärgerlich darüber! Und warum? Weil wir in dem Benehmen unserer Kinder eine Sünde sehen. Kindererziehung mit dem Kurs weiterlesen

Erfahrung im Pflegeheim

Danke an Michael G. für diesen Beitrag:

Komme gerade von Weihnachtsfeier im hiesigen Pflegeheim.
Als Gast, da ich meine Mutter gerne begleitete.
(ich selbst bin noch nicht ganz so pflegebedürftig wie die alten Leutchen dortens…)
Mitsitzen, mitsingen, dem evangelischen Pfarrer seelenruhig und ohne Widerstand (nach dem Motto: „SO war das aber nicht mit Gott und der Welt und dem Jesuskind…) zuhören. Erfahrung im Pflegeheim weiterlesen

Ich bin der Träumer dieses Traumes

Mitten in der Nacht wachte ich auf und las die

LEKTION 305

Es gibt einen Frieden, den CHRISTUS uns verleiht.

1. Wer nur CHRISTI Schau anwendet, findet einen Frieden, der so tief und still ist, so unstörbar und gänzlich unveränderbar, dass die Welt kein Gegenstück dafür enthält. Vergleiche schweigen still vor diesem Frieden. Und alle Welt scheidet in Schweigen, während dieser Frieden sie umhüllt und sie sanft zur Wahrheit trägt, auf dass sie nicht mehr das Zuhause der Angst sei. Denn die Liebe ist gekommen und hat die Welt geheilt, indem sie ihr den Frieden CHRISTI gab.

Ich bin der Träumer dieses Traumes weiterlesen